Saisonfinale auf dem Egelsberg

  • Niklas Gassner vor seinem ersten Alleinflug
    Niklas Gassner vor seinem ersten Alleinflug
  • Perfekt im Landeanflug
    Perfekt im Landeanflug
  • Zwei stolze Alleinflieger: Daniel Heinrichsmeyer und Niklas Gassner
    Zwei stolze Alleinflieger: Daniel Heinrichsmeyer und Niklas Gassner
  • Niklas Gassner vor seinem ersten Alleinflug
  • Perfekt im Landeanflug
  • Zwei stolze Alleinflieger: Daniel Heinrichsmeyer und Niklas Gassner
Eine erfolgreiche Streckenflugsaison neigt sich dem Ende entgegen und die Flugausbildung rückt noch stärker in den Mittelpunkt.

Auch wenn die Flugsaison auf dem Egelsberg noch voll im Gange ist, sind gute Streckenflugwetterlagen ab September eher unwahrscheinlich. Der Verein für Segelflug Krefeld (VfS Krefeld) kann daher schon jetzt ein sehr positives Fazit der Streckenflugsasion 2016 ziehen: Insgesamt gelang den VfS-Piloten bei 130 Streckenflügen eine Gesamtstrecke von über 33.000 Kilometern. Dies natürlich im reinen Segelflug ohne Motorhilfe (also ausschließlich im thermischen Segelflug durch Sonnenenergie)! Besonders stolz sind die Pilotinnen und Piloten des VfS-Krefeld aber auf den dritten Platz in der OLC-Landesliga NRW. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, in 19 Wochenendrunden von April bis August in einem Zeitfenster von 2,5 Stunden je Flug eine maximale Strecke und somit die höchste Durchschnittsge-schwindigkeit zu erfliegen. Auch wenn der Niederrhein meteorologisch eher benachteiligt ist, gelangen den VfS-Fliegern in diesem Jahr erstaunlich gute Flüge. Der dritte Platz geht auch deshalb verdient nach Krefeld, da wegen des Sommerfluglagers in Bayern an drei Wochenenden nicht in voller Mannschaftsstärke in Krefeld NRW geflogen werden konnte.

Wie schon in den Vorjahren bedeutet das Ende der Streckenflugsaison, dass alle neun ehrenamtlichen Fluglehrer im VfS-Krefeld noch mal einen besonderen Fokus auf die Flugausbildung legen. Nicht verwunderlich, wenn es so gleich mehrere Erfolge zu verkünden gibt. In der Sparte Ultraleicht konnte der Nachwuchspilot Philippe Held (18 Jahre, aus Krefeld Traar) seine Prüfung ablegen und seine "UL-Lizenz" als nunmehr jüngster UL-Pilot des VfS-Krefeld in Empfang nehmen.

In der Sparte Segelflug gab es dann am vergangenen Samstag gleich zwei strahlende Gesichter. Sozusagen im "Doppelpack" gelangen Niklas Gassner (15 Jahre, aus Krefeld-Uerdingen) und Daniel Heinrichsmeyer (39, aus Neukirchen-Vluyn) ihre jeweils ersten drei Alleinflüge und somit ihre "A-Prüfungen". Bei herrlichen spätsommerlichen Flugbedingungen absolvierten die Beiden, verfolgt von den aufmerksamen und strengen Blicken der Fluglehrer, absolut fehlerfreie Solo-Flüge mit perfekten Landungen. Für beide ein unvergessliches Erlebnis, wenn der hintere Fluglehrersitz leer bleibt und sich der elegante Segler zum Solo-Flug in den strahlendblauen niederrheinischen Himmel erhebt. Das diese Leistung gleich zwei Flugschüler an einem Tag schaffen ist zudem eine Seltenheit, die dem gesamten VfS-Krefeld besondere Freude bereitet.

 

  PDF-Dokument

RP ONLINE
VFS-Piloten erreichen 3. Platz in der Landesliga
erschienen: 10.September 2016
  Webseite